DE | EN | FR | ES | RU | CN | JA  
BVKBVK

Geschichte

Dass ein Musikinstrument eine so große Epoche der Musikgeschichte, wie sie die abendländische seit dem Barockzeitalter ist, derart nachhaltig prägt, wie es das Klavier spätestens seit Johann Sebastian Bach (1685 - 1750) getan hat, ist wohl ein einmaliges Faktum in der Geschichte der Musik. In der Tat ist der Einfluss des Klaviers auf die Musikgeschichte des Abendlandes nicht zu unterschätzen.

Bartolomeo Christofori - Bildrechte: Staatliches Institut für Musikforschung Preußischer Kulturbesitz, Berlin
Bartolomeo Christofori
Die Entwicklung des Klaviers seit Cristoforis genialem Anstoß wurde maßgeblich, einfallsreich und tatkräftig von deutschen Klavierbauern bestimmt. Gottfried Silbermann in Freiberg, Friederici in Gera, Zumpe, Stein in Augsburg und viele andere mehr gehören zu den deutschen Pionieren des Klavierbaues.

Klaviere „beflügeln“ unser Leben. Ob im Unterhaltungssektor oder im klassischen Bereich: Das Klavier spielt eine tragende Rolle. Für Komponisten war es zu allen Zeiten das Arbeitswerkzeug, an dem die klangliche Realisierung neuer Werke Gestalt annimmt. Für Pianisten ist es das Medium, Stimmungen und Gefühle zum Ausdruck zu bringen. Für Musikliebhaber bedeutet das Hören von Klaviermusik Freude und Entspannung. Trotz aller modernen Medien wird nach wie vor das Klavierspiel in vielen Familien gepflegt - als Selbstverständlichkeit des täglichen Lebens. Dabei machen sich die wenigsten bewusst, dass das Hammerklavier auf eine über dreihundertjährige Geschichte zurückblicken kann.

In der Gegenwart wird die Tradition des deutschen und europäischen Klavierbaus von den Mitgliedern des Bundesverbandes Klavier e.V. fortgesetzt.



         IMPRESSUM        RECHTLICHE HINWEISE         © 2017 Bundesverband Klavier e.V.